webleads-tracker

Elektrische Inspektion - UE Systems

Elektrische Inspektion

Entladungen frühzeitig erkennen und Systemausfall verhindern

Die Überprüfung von Ultraschall kann für alle Spannungsebenen durchgeführt werden. Es können folgende Fehlerquellen erkannt und nachgewiesen werden:

  • Korona
  • Teilentladungen oder Kriechströme
  • Lichtbogenüberschlag
  • Mechanische Vibrationen (Transformatoren)

Fallen elektrische Systeme wie Schaltanlagen, Transformatoren oder Isolatoren aus oder die Stromversorgung wird unterbrochen,  so kann dieses katastrophale Folgen haben. Das gilt genauso für Industrieanalgen wie für Infrastruktur zur Spannungsübertagung und Verteilung. Unerkannte Fehlfunktionen können zur Lichtbogenbildung führen, welche ein beträchtliches Sicherheitsrisiko darstellen und in Produktionsausfällen resultieren können.

Wie funktioniert Leckerkennung per Ultraschall

Treten Lichtbögen, Korona, Teilentladung und Kriechströme auf, so werden durch Ionisation die Luftmoleküle der Umgebung angeregt. Mit einem Ultraprobe lassen sich die hochfrequenten Geräusche erfassen, welche bei diesen Phänomenen auftreten. Diese werden durch Überlagerung des Ultraschallsignals hörbar gemacht. Der charakteristische Geräuschpegel der verschiedenen Fehlerquellen kann über die Kopfhörer abgehört werden, während die Änderungen des Ultraschallpegels auf dem Anzeigedisplay verfolgt werden können. Abhängig vom Ultraprobe-Modell ist es möglich, die Geräuschbilder der Fehlerquelle aufzuzeichnen und anschließend mit einer Ultraschall Spektralanalyse-Software zu analysieren.

Im Normalfall sollte elektrisches Equipment keine hörbaren Geräusche emittieren. Eventuell treten durch einige Gerätschaften, wie Transformatoren, gleichmäßiges Brummgeräusche oder  andere mechanische Geräusche auf. Diese sollten aber nicht mit den sprunghaften, knisternden, ungleichmäßigen und knallenden Geräuschen einer elektrischen Entladung verwechseln werden.

Bevor mit der Inspektion von elektrischem Equipment begonnen wird, sollten die Sicherheitsbestimmungen des Unternehmens nochmals gründlich durchgesehen werden. Ultraprobe kommt hier zum Einsatz, da sich die Quelle von Entladungen durch die Überprüfung des emittierten Ultraschall relativ schnell und einfach bestimmen lässt.  Ist es beispielsweise aus Sicherheitsgründen nicht möglich sich dem Equipment nah genug zu nähern, sollte ein Parabolspiegel-Mikrofon verwendet werden. UE Systems bietet für diesen Fall zwei verschiedene Zustatzmodule an, einen Parabolspiegel – den Ultrasonic Waveform Concentrator (UWC) und das Long Range Module (LRM). Diese hochempfindlichen direktionalen Sonden haben die doppelte Erfassungsreichweite eines Standard Scan-Moduls und ermöglichen punktgenaue Messungen im Prüfbereich.

Für noch genauere Rückschlüsse und Diagnosen ist Ultraschall Spektralanalyse-Software zu verwenden. Mit dieser können Spektral- (FFT) und Zeitserienanalysen durchgeführt werden, um Geräuschmuster elektrischer Entladungen zu identifizieren. Die komplexeren Ultraprobe-Modelle ermöglichen es Sounddateien für die anschließenden Analyse aufzuzeichnen, andere Modelle sind zur eine vor Ort Diagnose mit einer On-Board Spektralanalysefunktion ausgestattet.

 

 

 

 

 

Zeitserie der UE Spectralyser Spektralanalyse Software                     FFT der UE Spectralyser Spektralanalyse Software

Weitere Informationen unter Learning Center. Log-in für mehr Informationen sowie White papers, Webinars & Tutorials!